Datenschutz
Ego-Shoots-Familienalbum
Hubertus-Spültuch
Impressum
Meine Oma
Net-Along
Pythagoras-Armkugel
Taschen filzen
Wavy Cowl
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren


 
Knöpfe annähen, wo doch noch nicht mal die Schulternaht geschlossen ist! Aber es bot sich an, die mit Sicherheitsnadeln markierten Stellen für die Knöpfe gleich mit Knöpfen zu bestücken, um die Sicherheitsnadeln dann... Die Knopflöcher sind durch einen Umschlag verlängerte Kettrandmaschen. Mal sehen, ich werde die wohl noch etwas "umsticken", damit sie stabiler werden...


Eingentlich hatte ich schon 2001 eingescannt, aber das ist ja langweilig, weil ich da ja kaum anders aussah. 1974 und 1975 hatte ich diese langen Haare. 1975 waren wir in der Türkei und die blöde Tante (Emanzen-Kuh) wollte mich überreden, mir die Haare schneiden zu lassen. In der Türkei! Da gab es keine Damenfriseure! Zumindest nicht in der Provinz. Deshalb endet diese kleine Fotofolge wie die letzte: Mit wirrem Haar :-)


Endlich ist das Garn fast verbraucht. Das arme Kind kann nun in Türkis-Grün den Sommer verbringen. Ich hatte mir aus dem Baumwollgarn ja selbst erst mal eine Jacke gestrickt und dann erkannt, dass ich gar nicht so grell gestreift rumlaufen möchte.
Was mich wieder daran erinnert, dass Gestricktes immer mehr an Aktualität verliert. Aber sicher nur für ein paar wenige Jahre.

Die Anleitzung von Drops für die Jacke habe ich noch einigermaßen befolgt. Bei der Hose musste ein Gummizug statt bloßer Rippen her. Das Kleid (Kittelschürze :-)) habe ich dann improvisiert. Jetzt noch einen Mini-Schal, dann ist echt alles weg.


Ich werde mal nach und nach meine Fotos einscannen und hier ablegen. Manche der Analog-Fotos der Jahre bis ca. 2004, in welchem sich mein Leben auch noch mal grundsätzlich verändert hat, haben es teilweise mehr als verdient, im Netz verewigt zu werden. Also hier das Jahr 2000.
Achtung: Nippel-Alarm. Schwache Gemüter bitte nicht weiterscrollen.:-) (lach)


Grad so hats gereicht, das graue Garn. Das war vielleicht ein Panzer mit all den Fäden hinten und drei Farben auf einmal. Glücklicherweise hat sich das nach dem Waschen etwas gelegt. Der Pulli "steht" nicht mehr alleine. Hier die Fotos mit der brandneuen, kleinen, günstigen Kamera. Passt schon...

So, gib die Kamera wieder her :-))
Die Neue macht sogar hochanständige Makro-Bilder (aber nicht immer)

Aber r-i-c-h-t-i-g krasse Maschen- und Faser-Aufnahmen, dafür habe ich die alte Kamera, deren Display fast komplett zerstört und deren Linsenabdeckung passé ist :-)

Ach ja: Modell aus einem ausverkauften Vogue-Knitting-Heft (2009). Material: Rauma Finull, reine Wolle, leicht kratzig. Nadeln 2,5, sehr locker die größte Größe gestrickt. Passt.


 

twoday.net AGB

xml version of this page

powered by Antville powered by Helma