Datenschutz
Hubertus-Spültuch
Impressum
Meine Oma
Net-Along
Pythagoras-Armkugel
Taschen filzen
Wavy Cowl
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren


 
Achtest Du bei wildfremden Menschen auf Gestricktes und versuchst herauszufinden, ob die Sachen selbstgestrickt sind?
Hast Du jemanden schon mal darauf angesprochen? Und wenn ja, wie hat derjenige reagiert?


Oooh ja, da schaue ich genau hin, das sieht man ja meistens, wenn etwas selbstgestrickt ist.
Angesprochen habe ich aber, glaube ich, noch niemanden. Ich selber werde allerdings gelegentlich mal von Fremden angesprochen, aber vor allem wenn ich irgendwo strickend sitze, was bei mir nicht so oft vorkommt, seltener wegen der fertigen Teile.
Ich träume immer noch davon, einer von euch mal zufällig zu begegnen und dann zu sagen, "Hey, Du bist doch die XXX vom Blog YYY!" :-)

Aber trotzdem habe ich zuerst die Ärmel gestrickt. Diese Raglan-von-oben- oder -unten-Dinger haben den Nachteil, dass man ständig das ganze Gewurstel auf dem Schoß hat. Naja, einmal im Jahr mache ich auch so was. Aber eben lieber die Ärmel als Erstes, auch weil ich dann den Rest besser abschätzen kann und nicht schon wieder Dreiviertel-Ärmel stricken muss.

Suchbild:

Ich war auch dabei. 162.000 fehlende Pflegekräfte in deutschen Krankenhäusern wurden von uns symbolisch gezeigt. Hier mehr Infos.


Vor vielen Jahren verschwunden, denke ich jedes Jahr an sie, die alte, die erste Wollmaus, die dann leider das Bloggen aufgeben musste. Deine sommerlichen Socken mit den ordentlichen nachträglichen Fersen kommen immer jetzt in der "Übergangszeit" (und im Frühherbst) zum Einsatz (da sieht man mal, wie lange Socken bei mir halten).

Auf diesem Wege: Viele Grüße!


Ich weiß noch nicht, wie die (bei den Eltern) angekommen ist, aber mir gefällt sie ^^

Ah, P.S.: Modell aus RICO Baby 006, Modell 04. Material: Siena von Rödel, Nadeln 3,5.

Für die meisten ist Selbstgestricktes Alltagskleidung, in der Freizeit getragen oder -je nach Dresscode- auch auf der Arbeit.

Aber ab und zu findet man in Strickzeitschriften auch elegante, festliche Modelle und das eine oder andere gestrickte oder gehäkelte Brautkleid hat das Wollschaf auch schon gesehen.

Kannst Du Dir vorstellen, zu einem formellen oder festlichen Anlass oder einfach nur abends zum Ausgehen Stricksachen zu tragen?
Besitzt Du besonders schicke, elegante selbstgestrickte Sachen? Zeig mal!


So ein Brautkleid würde ich liebend gerne tragen, im Vogue Knitting habe ich solche gesehen. Ich habe 1999 geheiratet, da war mein neuer Strickboom erst ein Jahr alt. Sonst... wer weiß?
Ansonsten war ich immer schon punky, d.h. ich habe mich stets jedem Dresscode verweigert, so dass ich immer alles zu jedem Anlass getragen habe.

Aber hier ein Beispiel: Meine Oma wollte was Elegantes fürs Theater und so. Damals in den Achtzigern. Das Non-plus-Ultra war damals für sie das Rosenmuster, sie hatte eine Version Helltürkis auf Dunkelblau in Wolle und eine in Schwarz auf Beige in Baumwolle. Dazu eine dunkle Trevira-(Oma)-Hose und ein passendes Täschchen, alles von mir gestrickt - so war die Oma ausgehfein.

Wenn ich mich heute richtig schick machen müsste, wäre zum Beispiel ein langer Rock oder eine schwarze Hose mit Verdi was Schönes. Ja, ich finde, in den Rowan-Heften findet sich überhaupt immer mal was Elegantes. Und mit etwas Schmuck kann man vieles aufwerten.


 

twoday.net AGB

xml version of this page

powered by Antville powered by Helma