Datenschutz
Hubertus-Spültuch
Impressum
Meine Oma
Net-Along
Pythagoras-Armkugel
Taschen filzen
Wavy Cowl
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren


 

Das passt ja. Dies ist nur ein "Beifang" zu einer "vernünftigen" Bestellung (ich werde Settler für meinen Liebsten stricken. Auch wenn ihm das Muster zu viel ist. Immerhin stricke ich in Schwarz, da soll er sich bei ein paar kleinen Zöpfchen nicht so anstellen).
Naja, jedenfalls wollte ich auch mir etwas Gutes tun und habe etwas Noro mitbestellt (das nennt sich Silk Garden 4ply, obwohl es nicht gezwirnt ist). Ich habe auch noch gar keine Inspiration, was daraus werden soll. zur Not starre ich es monatelang an. Die Farben sind ja himmlisch (Rose Garden).


Wieviel Wolle braucht der Mensch?

Haha, da muss ich echt kichern.

- Der Mensch braucht Wolle, um sich in der Kälte zu wärmen. Das heißt, einen Pulli und vielleicht zusätzlich eine Strickjacke. Und als Luxus dann einen zweiten Satz zum Wechseln.

- Der Mensch - sprich die Strickbloggerin - braucht unendlich viel Wolle. Sie hätte gerne ein Wollgeschäft, aus dem sie sich nach Belieben bedienen kann, am besten mit allen Marken und natürlich allen Farben des Universums. So viel Wolle, wie es Galaxien gibt. So viele Lichtjahre an Lauflänge, die kein menschliches Auge bisher...
Aaah, kreisch - holt die wollene Zwangsjacke :-)

Hier handelt es sich um die Seide-Merino-Mischung von Wollknoll. Beim Spinnen habe ich hin und wieder den Effekt einer Zwirnung getestet und fand das nicht so toll. Überhaupt ist die Farbe etwas harmlos. Also werde ich das jetzt ungezwirnt lassen. Vorteil: Das Garn wird durch das Zwirnen nicht wieder aufgedreht und neigt (etwas) weniger zum Pillen. Ich habe dann tausende von Metern. Dann kann ich einen Lace-Mantel stricken (örks) oder drei Riesen-Tücher.

- - -
Ich bin etwas genervt zur Zeit. Freunde kann man sich aussuchen - Familie nicht. Mein Bruder bildete sich ein, übertölpelt worden zu sein, und war auch sonst beleidigt.
Dann hat er geschrieben: "Es geht ganz einfach: du erhöhst die Miete um mindestens 40€, dann haben wir kein Problem, ausser dass ich jetzt weiß wie du über mich denkst. Sonst klären wir das vor Gericht..."
Nett, gell?
Drei Tage später schreibt er: "Es geht mir darum von Dir respektiert und ernstgenommen zu werden."
Ach so?
Da macht er es mir aber wirklich nicht leicht. Und weil er immer schon so war - selbstgerecht, verantwortungslos und anderes - kann ich ihn eben nicht respektieren, geschweige denn mögen. Uns verbindet nur, dass wir beide eine grauenvolle Kindheit gemeinsam erleben mussten. Schlimm genug. Ich krieg die Schuld für vieles aufgebürdet, was ihm widerfahren ist, obwohl ich ja selbst ein Kind war. Das mache ich nicht mehr mit.
Ich würde mich gerne von meiner Familie scheiden lassen, bitte.

So ein Tuch ist eine Beschäftigung für den Spätsommer (nicht dass man das noch als Sommer bezeichnen könnte). Dieses Modell, Dulcinea, ist besonders geeignet Zeit zu verschwenden, denn da sind solche Noppen drin, nupps from hell, wie bei den estnischen Varianten. Hier heißt es, neun Maschen zusammenstricken. Dauernd fällt was runter.

Für den Anfang wird provisorisch angeschlagen, ein langes, schmales Rechteck gestrickt und dann in Runden um dieses Rechteck herum. Mal was anderes. Ich verwende im Augenblick noch zwei Rundnadeln, um die enge Kurve zu überwinden.

Ich habe eine Frage an alle SockenstrickerInnen und -trägerInnen:
Was tut Ihr, wenn die Schublade eurer gestrickten Fußwärmer rappelvoll ist, Ihr aber schon neue Socken gefertigt habt und behalten möchtet (weil die ja sooo schön sind)?
Sortiert ihr aus und fällt euch das leicht?
Erweitert ihr die Lagermöglichkeiten oder gibt es für euch noch eine andere Lösung?
Vielen Dank an Antje (Sockentrolli) für die heutige Frage!


Ich schaffe es eigentlich fast immer, die Socken in die Geschenkekiste zu packen, und wenn sie noch so schön sind. Oder vielleicht gerade deshalb...

P.S.: Aussortiert wird bei mir erst, wenn die total in Fetzen sind. Ich trage diese Art Socken ja nur zuhause und da ist es mir wurscht, wie die aussehen.

 

twoday.net AGB

xml version of this page

powered by Antville powered by Helma